www.medizinkritik.de

Praxis Manfred van Treek - Viernheim

Home Nach oben Inhalt

Schwanger & Meno

Zyklen unregelmäßig ] Prolaktinerhöhung ] Schmerzhafte Meno ] PMS/Perimenopause ] Zu langer Zyklus ] GV am 7. Zyklustag ] Schwanger Ja/Nein ] GV bei Mens ] [ Schwanger & Meno ] GV während Mens ]

 

Dieser Beitrag ist seit dem 25.09.2002 auf dieser Webseite

horizontal rule

Wahrscheinlichkeit einer

Schwangerschaft bei Geschlechtsverkehr

während der Menstruation

horizontal rule

 

Anfrage an die Redaktion vom 16.9.2002:

 

Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei Geschlechtsverkehr während der Menstruation

 

Hallo...


Habe am ersten Tag meines Zyklus mit meinem Freund ohne Verhütung geschlafen...weil ich denke, dass man dann nicht schwanger werden kann!?
Aber jetzt bin ich halt etwas verunsichert, da man mir gesagt hat, dass es doch passieren kann...dass ich schwanger werden könnte...
Dazu kommt, dass ich im Moment auch körperlich leichte Beschwerden habe...Ziehen in der Brust, Bauchschmerzen, mir ist abends immer schlecht und Durchfall.....
Dann hab ich halt auch gelesen, dass man in einer Schwangerschaft so nen Streifen vom Schambein bis zum Bauchnabel bekommt und, ich hab da so nen rötlich schimmernden Streifen am Bauch.....
Ich müsste eigentlich jetzt meine Tage bekommen...hab aber Angst, dass vielleicht doch was schief gelaufen sein könnte....
Hab solche Beschwerden nämlich normalerweise nicht vor meiner eigentlichen Regel....
Ich hoffe ihr könnt mir recht schnell antworten *lächel*...Danke

Nicole(17)

horizontal rule

22.9.2002

Hallo Nicole.

 

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Medizin hat den ersten Tag der Regelblutung als ersten Tag des Zyklus definiert. Vielen Menschen ist das nicht klar, sie denken, der erste Tag des Zyklus sei der erste blutungsfreie Tag nach der Regelblutung; das ist aber falsch.

Wenn Sie es in Ihrer Anfrage so meinen, wie es offiziell definiert ist, dann werden Sie eher nicht schwanger geworden sein. Schauen Sie sich doch bitte auf meiner Webseite www.medizinkritik.de noch mal den Beitrag „Schwanger werden während Menstruation?“ von Oktober 2001 an, da habe ich – hoffentlich einigermaßen verständlich – die physiologischen und anatomischen Hintergründe erörtert.

Wenn Sie aber den Verkehr mit Ihrem Freund am ersten blutungsfreien Tag hatten, und wenn Sie außerdem noch relativ kurze Zyklen (Gesamtzeit vom ersten Tag der Blutung bis letzten Tag vor der folgenden Blutung) von weniger als 26 Tagen haben und wenn Sie am Tage des Geschlechtsverkehrs als sogenanntes Fruchtbarkeitszeichen bereits Zervixschleim in der Scheide beobachten konnten, dann kann es allerdings sein, dass die Übelkeit, das Brustziehen und der rötlich schimmernde Bauchstreifen Zeichen dafür sind, dass unser Schöpfer in Ihnen ein Baby hat entstehen lassen.

Da Ihre intime Partnerschaftsbeziehung anscheinend ein wichtiger Teil Ihrer Lebenswirklichkeit ist, und da Sie sich für die Dinge, die damit zusammenhängen interessieren und auch darüber nachzulesen bereit sind, sollten Sie sich einen guten Kenntnisstand aneignen. Professor Rötzer, der „Vater der Natürlichen Empfängnisregelung“ hat zwei wichtige Bücher geschrieben, die ich Ihnen empfehlen möchte:

Natürliche Empfängnisregelung – Herder-Verlag und

Der persönliche Zyklus der Frau – ebenfalls Herder-Verlag.

Sollten Sie eine persönliche Beratung oder einen über drei bis vier Abende gehenden Kursus für Natürliche Empfängnisregelung wünschen, dann können Sie zum INER (Institut für NER) Kontakt aufnehmen über www.iner.org. Darüber erfahren Sie Adressen von erfahrenen Beraterinnen (und Beratern).

Wenn Sie Sicherheit in der Beurteilung Ihres Zyklus gewonnen haben – dazu braucht es natürlich eine gewisse Zeit, bei manchen ein halbes Jahr, bei anderen ca. ein Jahr – dann könnten Sie den Geschlechtsverkehr an den Blutungstagen eigentlich unterlassen (Problem der Hygiene und Möglichkeit des Aufsteigens von Keimen in die Gebärmutter), dann können Sie sich nämlich Ihre persönlichen hundertprozentig unfruchtbaren Tage in der Temperaturhochlagenphase selber ermitteln.

 

Ich hoffe, Ihnen hiermit ein bischen weiter geholfen zu haben.

 

Schöne Grüße

M. van Treek

horizontal rule

PS: kürzlich habe ich ein ganz tolles und gut verständliches Buch über den Zyklus und über dessen Störungen kennen gelernt, das ich Ihnen noch gerne nennen möchte:

Elisabeth Buchner: Wenn Körper und Gefühle Achterbahn spielen ... – Hormone natürlich ins Gleichgewicht bringen, FVB-Verlag.

Die Webseite der Autorin lautet: www.hormonselbsthilfe.de.

Home ] Nach oben ]

Mitteilung an die

Redaktion schreiben

Copyright © 2001 Manfred van Treek
Stand: 14. Dezember 2012
Webhosting von http://www.jsr-internetpartner.de