www.medizinkritik.de

Praxis Manfred van Treek - Viernheim

Home Nach oben Inhalt

GV bei Mens

Zyklen unregelmäßig ] Prolaktinerhöhung ] Schmerzhafte Meno ] PMS/Perimenopause ] Zu langer Zyklus ] GV am 7. Zyklustag ] Schwanger Ja/Nein ] [ GV bei Mens ] Schwanger & Meno ] GV während Mens ]

 

Dieser Beitrag ist seit dem 25.09.2002 auf dieser Webseite

horizontal rule

Nochmal:

 

Geschlechtsverkehr während Menstruationsblutung

 

Anfrage eines anscheinend sehr

verantwortungsbewussten Mannes

horizontal rule

 

Anfrage an die Redaktion vom 16.9.2002

 

Nochmal: Geschlechtsverkehr während Menstruationsblutung

Anfrage eines anscheinend sehr verantwortungsbewussten Mannes

 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr van Treek,

 

vielleicht bin ich ein Spätzünder, da ich mit 27Jahren erst jetzt auf der Suche nach

einer "risikogeminderten" Verhütungsmethode bin, aber meine vorherigen Freundinnen

nahmen immer die Pille und so konnten wir den Sex ohne Präservativ genießen. Auf der

Suche nach einer geeigneten Verhütungsmethode stieß ich auf Ihren Beitrag zum

Geschlechtsverkehr während der Menstruation. Meine Freundin hatte sich bei Ihrer Mutter erkundigt, ob es Tage gäbe wo der Sex nicht "fruchten" kann, und die gab Ihr die

Antwort: Ja, und zwar einen Tag nach Beendigung der Regel (Periode).

Ich machte mich nun am Wochenende auf die Suche um mich darüber genauer zu

informieren. Ich glaube, wenn sich ein Mann nicht beschweren kann über sein Sexualleben, dann gehöre ich sicherlich dazu, aber gerne würden wir zumindest einmal den Geschlechtsverkehr ohne Präservativ durchführen. Die Pille möchte Sie aufgrund der zur Zeit noch getrennten Wohn-Verhältnisse nicht nehmen und ich möchte Ihr diese

Pillenhormondosen auch nicht zumuten. Zum einen weil sie eh Probleme mit der Schilddrüse hat und zum anderen, weil ich nicht will, das Sie irgendwelche Hormone nimmt, die in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen. Nun kam mir bei der Recherche aber folgende Idee:

 

Wie groß wäre das Risiko einer Schwangerschaft bei folgender Konstellation:

1) Geschlechtsverkehr incl. Orgasmus während der Menstruation (am 1. Regeltag)

2) mit Schaum-Ovulum

 

oder die andere Alternative

1) Geschlechtsverkehr ohne Orgasmus während der Menstruation (am 1. Regeltag)

2) mit Schaum-Ovulum

 

ich wäre Ihnen für Ihren Rat sehr dankbar, da Sie sich mit dieser Problematik am besten

auskennen (die anderen Ärzte und Foren geben kaum schlüssige Auskünfte über diese

Themen)

 

mit freundlichen Grüßen

Name der Redaktion bekannt

 

horizontal rule

23.9.2002

 

Sehr geehrter Herr ....

 

Vielen Dank für Ihre freimütige Anfrage. Ich finde es beachtens- und lobenswert, dass Sie Ihrer Partnerin die „Pillenhormondosen“ nicht zumuten wollen. Das ist auch heutzutage, wo sich die Nebenwirkungen der Antibabypille herumgesprochen haben, nicht selbstverständlich. Viele unserer Geschlechtsgenossen halten die Verantwortung, die mit Sexualität, Liebe und Fortpflanzung zu tun hat, immer noch für Frauensache, damit wollen sie sich nicht belasten.

Aber warum belasten Sie sich und Ihre Beziehung denn mit so komplizierten Vorgehensweisen? Ob mit oder ohne Orgasmus, mit oder ohne Präservativ und Schaum-Ovulum – alles viel zu abtörnend und unsicher!

Sie können über www.iner.org Kontakt zum Institut für Natürliche Empfängnisregelung (INER) aufnehmen, vielleicht wohnt ja eine NER-Beraterin ganz in Ihrer Nähe. Dann können Sie und Ihre Freundin für eine günstige Gebühr am nächsten NER-Kurs teilnehmen. Auch das Buch von Professor Rötzer: Natürliche Empfängnisregelung – der partnerschaftliche Weg aus dem Herder-Verlag kann ich Ihnen empfehlen. Zur Einschätzung Ihrer Schwiegermutter „in spe“, nur am Tag nach Beendigung der Periodenblutung könne Geschlechtsverkehr nicht „fruchten“ kann ich nur sagen: Vorsicht! Die NER lehrt, dass die Tage zu Beginn des Zyklus bis einschließlich sechsten Tag ab Menstruationsbeginn nur bedingt unfruchtbar sind, also nicht hundertprozentig, wie in der Temperaturhochlagenphase unter Einhaltung der sogenannten Hauptregel. Bei Einhaltung der NER-Regeln für den Beginn des Zyklus sind die Pearl-Indexe

0,2 bis 1. Wenn Sie absolut keine Schwangerschaft verantworten können, dann ist auch ein Pearl-Index von 1 (= 1 Kind pro 100 Paare, die eine bestimmte Empfängnisregelungs- oder Verhütungsmethode 1 Jahr lang anwenden) zu unsicher. Die NER will nicht die Abtreibung als „Nachbesserung“, so wie es von der Verhütungsmedizin praktiziert wird. Wenn Sie aber die Auffassung teilen, dass es im Leben auch mal Überraschungen geben darf, dass diese das Leben sogar reizvoll und lebenswert machen, dann dürfen Sie sich ruhig mit einem Pearl-Index von 1 zufrieden geben.

 

Schöne Grüße

 

M. van Treek

Home ] Nach oben ]

Mitteilung an die

Redaktion schreiben

Copyright © 2001 Manfred van Treek
Stand: 14. Dezember 2012
Webhosting von http://www.jsr-internetpartner.de