www.medizinkritik.de

Praxis Manfred van Treek - Viernheim

Home Nach oben Inhalt

Problem Absetzen

Pille "Yasmin" ] [ Problem Absetzen ] Depressive Phasen ] Spirale Mirena ] Monostep ] Galaktorrhö ]

 

Falldiskussionen

Themenrubrik "Verhütung/Pille/Spirale"

horizontal rule

Dieser Beitrag ist seit dem 13.09.2003 auf dieser Webseite

 Kennwort: K20030904

horizontal rule

Langjährige Pilleneinnahme – massive Probleme nach dem Absetzen der Pille

horizontal rule

 

 

Folgende Anfrage erreichte die Redaktion Medizinkritik am 4.9.2003:

 

Diese Anfrage soll den Leserinnen und Lesern dieser Webseite zur Diskussion gestellt werden. Warum treten nach den jahrelangen Hormonmanipulationen solche Symptome auf? Betreff: K20030904

 

horizontal rule

 

Liebes Team der Medizinkritik,

 

ich habe vor 4 Monaten mit der Pille (letzten Jahre Diane 35) aufgehört und fühle mich seitdem überhaupt nicht mehr wohl.

Seit meinem 16. Lebensjahr (also seit 18 Jahren) nahm ich die Antibabypille.

Da ich in den nächsten Jahren gerne schwanger werden möchte, habe ich schon jetzt mit der Pille aufgehört, damit mein Körper genügend Zeit hat sich wieder zu normalisieren.

Bloß gut, denn: 

In den ersten Wochen nach dem Absetzten ging es mir ganz schlecht, ich hatte Schwindel, Übelkeit mit Brechreiz, Müdigkeit- Schlappheit.

Mein Gesicht ist seitdem mit Pickeln übersät !!

Zudem habe ich Haarausfall und überhaupt sind Haut und Haare sehr fad.

 

Was jetzt auch noch das Schlimmste für mich ist, dass ich ständig zunehme.

Ich habe in den wenigen Monaten bereits 5 Kilo zugenommen obwohl ich an meinen Gewohnheiten nichts geändert habe.

 

Eine Bekannte empfahl mir Phyto-Hypophyson L, wonach wenigstens

die Übelkeit und der Schwindel nachgelassen haben.

 

Meine Regelblutung habe ich immer noch pünktlich und noch genauso schmerzhaft wie bei der Einnahme der Pille auch.

 

Mein Frauenarzt hat einen Hormontest durchgeführt und mir mitgeteilt, dass mein Hormonspiegel an der untersten Grenze sei.

Allerdings hilft mir diese Information auch nicht weiter, außer dass ich weiß, dass ich im Moment nicht schwanger werden kann.

 

Doch zuerst möchte ich mich erst einmal wieder richtig wohl fühlen !

 

Haben Sie eine Möglichkeit mir etwas oder jemanden zu empfehlen, um mir zu helfen ?

Wird sich mein Körper wieder normalisieren, vor allem mein Gewicht??

 

In der Hoffnung auf Antwort

 

K.

 

horizontal rule

 

Antwort der Redaktion Medizinkritik am 12.9.2003:

 

Liebe Frau K.

 

Ich möchte mich mal mit Deutungen und Empfehlungen zurückhalten und Ihre gesundheitliche Problematik den LeserInnen dieser Webseite zur Diskussion stellen. Mal sehen, ob Reaktionen kommen.

Um Sie aber nicht mit Ihrem Kummer allein stehen zu lassen möchte ich Ihnen die Webseite der Autorin und Hormonberaterin Elisabeth Buchner empfehlen: www.hormonselbsthilfe.de. Da Sie in den nächsten Jahren ein Baby bekommen möchten, kann ich Ihnen noch www.foresight-preconception.org.uk nennen. Es gibt gerade von foresight gute Empfehlungen, wie eine Schwangerschaft gerade nach langzeitigem Pillengebrauch optimal vorbereitet werden kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

M. van Treek

horizontal rule

 

zurück nach oben

Home ] Nach oben ]

Mitteilung an die

Redaktion schreiben

Copyright © 2001 Manfred van Treek
Stand: 14. Dezember 2012
Webhosting von http://www.jsr-internetpartner.de